Das Vermächtnis des Dr. Kiwosta

Ein Wochenende für Kindergruppen von 8 - 13 Jahren im Jugendhaus St. Altfrid

+++ Die Anmeldephase startet Anfang 2019 +++

Ein spannendes Abenteuer erwartet euch!

Das Kinderwochenende ersetzt ab 2019 das bisherige Wellenbrecher-Wochenende und bringt direkt eine tolle Neuerung mit sich: Es dauert eine Nacht länger und geht Freitag bis Sonntag, genauer gesagt vom 28. bis 30. Juni.

 

Durch das Mehr an Zeit, bieten sich neue Möglichkeiten für die Workshops und die Spielgeschichte. Dabei geht es darum, dass der schwerreiche Dr. Kiwosta auf der ganzen Welt Museen aufbauen möchte, in denen Kindern Wissen vermittelt wird. Seine Idee ist aber, dass es auch Kinder sind, die diese Museen gestalten und hier in Deutschland werden die Kinder der KjG dazu eingeladen.

 

Die Workshops sprechen dann ganz unterschiedliche Bereiche an, von Technik bis Natur, von Kunst bis Quatsch. In der Spielgeschichte wird sich im Lauf des Wochenendes herausstellen, dass in dem geplanten Museum nicht alles mit rechten Dingen zugeht und irgendjemand schlimme Dinge plant. Dabei spielen uralte Artefakte, geheimnisvolle Beschwörungsformeln und zwielichtige Gestalten eine wichtige Rolle und stellen die Kinder vor große Rätsel und Herausforderungen. Mehr wird natürlich noch nicht verraten.

 

Anfang des nächsten Jahres gehen die Anmeldeflyer dazu in die Gemeinden und wer mag, kann sich Rainer in die Gruppenstunde bestellen, um für das Wochenende zusätzliche Werbung zu machen. Der bringt dann einen Haufen Spiele mit und kann den Kindern erklären, warum sie unbedingt dabei sein sollten.

Infos

Ansprechpartner: Rainer Mensing 

(Tel: 0201-24552-15 | E-Mail an rainer.mensing@kjg-essen.de)