Geschlechtergerechtigkeit

Geschlechtergerechtigkeit ist von Beginn an eines der grundlegenden Themen in der KjG! Schon bei der Gründung des Verbandes haben Frauen und Männer beschlossen, dass sie miteinander gleichberechtigt die KjG gestalten wollen. In den folgenden Jahren wurden die Instrumente zur Umsetzung dieses Vorhabens stetig verbessert.


Die KjG hat vielfältige Strukturen geschaffen, die geschlechterbezogene Arbeit absichern. Dazu zählen wir zum Beispiel die Parität in Leitungsämtern und Delegationen.


Unseren Mitgliedern wird offener Raum zur Identitätsentwicklung als Junge, Mädchen, Mann und Frau gegeben.

Sie erkennen, dass die gesellschaftlich, sozial und kulturell geprägten Geschlechterrollen für das Menschsein in allen Lebensbereichen bedeutsam sind.


Chancengleichheit verlangt, dass jede Frau und jeder Mann, egal welcher Herkunft und welchen Geschlechtes, die gleichen Ausgangsbedingungen und Zugangsmöglichkeiten (Chancen) haben soll. Dazu gehört es, Möglichkeiten zu schaffen, dass alle dieselben Ausgangsbedingungen nutzen können.



Arbeitshilfen und Broschüren

Die KjG-Bundesebene hat einige Broschüren und Arbeitshilfen zum Thema Geschlechterdemokratie herausgebracht. Diese können entweder hier heruntergeladen oder unter www.kjg.de bestellt werden.